LIMIT Software FAQs

LIMIT Software FAQs
  • Gibt es auch Strukturspannungskonzepte für Solids?

    Im Frühjahr 2013 haben wir erstmals ein Konzept für Strukturspannungsnachweise auf Basis von Volumenelementen präsentiert. LIMIT verwendet dabei direkt die Deformationen der Struktur um auf die linearisierten Schnittgrößen zu kommen. Der Vorteil der Methode ist eine weitgehende Netz- und Elementtypunabhängigkeit. Nachfolgende Beiträge geben einen detaillierteren Einblick: NAFEMS Presentation Sensors

  • Ist die DVS 1612 verfügbar?

    Die beiden DVS-Normen DVS1612 sowie DVS1608 sind implementiert. Beispiele für die Bewertung von Schweißnähten nach der DVS1612 finden Sie hier: LIMIT DVS1612

  • Welche Normen sind implementiert?

    In der nachfolgenden Abbildung sind die verfügbaren Bewertungsarten, Normen und mögliche Elementtypen zusammengefasst. “Finite life fatigue“ bedeutet dabei der Betriebsfestigkeit, “infinite life fatigue“ ist die Dauerfestigkeit. Als Sensoren bezeichnen wir ein Verfahren für die Strukturspannungsbewertung von geschweißten Bauteilen auf Basis von unstrukturiert vernetzten Solidmodellen (siehe dazu weitere FAQs).

    Nachweisarten

  • Wie werden Schweißnähte bewertet?

    Geschweißte Strukturen werden häufig mit Schalenmodellen berechnet. Allerdings können die Spannungsergebnisse nicht direkt verwendet werden, sondern müssen noch dem erforderlichen Spannungskonzepten entsprechend bestimmt werden. Nennspannungen werden dabei in definierten Abständen von der Naht ausgewertet. Strukturspannungen werden z.B. nach IIW (International Institute of Welding) durch lineare Extrapolation berechnet. Die Spannungsextraction wird von LIMIT automatisch durchgeführt. Anwendungsbeispiele im Detail: Eurocode 3 und Defining offset endings directions

  • Welche FKM-Richtlinie ist implementiert?

    Alle wesentlichen Abschnitte der FKM-Richtlinie 6.Auflage wurden in LIMIT implementiert. Im Speziellen können nicht geschweißte und geschweißte Strukturen aus Stahl, Eisengusswerkstoffen und Aluminium hinsichtlich statischer Festigkeit, Betriebsfestigkeit und Dauerfestigkeit bewertet werden. Mehr Informationen: LIMIT Features FKM 6th Edition

  • Wie erfolgt die Lizensierung?

    LIMIT kann für einen Arbeitsplatz oder für ein Netzwerk lizensiert werden. In beiden Fällen erfolgt die Lizensierung über ein Lizenzfile. LIMIT ist modular aufgebaut und lässt sich auch modular lizensieren. Die Netzwerklizenz wird von einem Lizenzserver verwaltet. LIMIT verwendet eine eigene Server Software, die auf einem Windows-Rechner im Netzwerk installiert wird. Mehr Informationen: LIMIT Server Installation

     

© 2015 CAE Simulation Solutions Pitkagasse 2/1/16 1210 Wien Österreich +43 /1/ 974 89 91-0