Sportgeräte

Hydrofoil

Sportgeräte sind im technischen Sinne häufig optimierte Strukturen. Zumeist geht es um ein möglichst geringes Gewicht oder spezielle Anforderungen an die Steifigkeiten.

Auch bei der Entwicklung des "Hydrofoils", einem mit Muskelkraft betriebenenen Tragflächenbootes (siehe Bild) spielt die größtmögliche Reduzierung des Gewichtes neben der Erreichung eines möglichst hohen strömungstechnischen Wirkunsgrades der Flügel und Propeller eine entscheidende Rolle.

Weitere Projekte im Bereich der Sportgerätetechnik wären z.B. die Entwicklung eines Skis.

Hängegleiter

HängegleiterIn dieser Studie wurde versucht, das Gleitverhalten eines Hängegleiters zu verbessern um das Verhältnis zwischen Widerstand und Auftrieb insbesondere beim Piloten zu verbessern.

»

Bootspropeller

Propeller Ziel dieses Projekts war die Ermittlung des Schubs und der Leistungsaufnahme eines zwei-flügeligen Bootspropellers bei verschiedenen Drehzahlen und Anströmgeschwindigkeiten.

»

Simulation Fahrrad

Fahrrad Das Projekt „Simulation Fahrrad“ befasst sich mit der Untersuchung der Auswirkungen unterschiedlicher Lastfälle am Fahrradrahmen.

»

Simulation Alpinski

Ski In diesem Projekt wurden die Biegelinie und der Verdrehwinkel des Skis mit Hilfe von FEM Modellen berechnet und mit Messergebnissen verglichen. Ziel der Studie war es festzustellen, ob eine Berechnung des komplexen Aufbaus möglich ist.

»

Tragflügel

Tragflügel Durch eine Strömungssimulation wurde der Auftriebsbeiwert des Vorflügels eines Tragflügelboots bei unterschiedlichen Anstellwinkeln (Auftriebspolare) bei einer bestimmten Reynoldszahl ermittelt.

»

Tennisschläger

Tennisschläger Ziel des Projektes war die Entwicklung eines möglichst realitätsnahen FE-Modells eines Tennis-Rackets. Im Fokus der Optimierung stand dabei eine verbesserte Steifigkeit, bei einem gleichzeitig verringerten Gewicht.

»

Luftwiderstand SportlerInnen

3DZiel dieses Projektes ist die Messung des Luftwiderstandes von Sportlern anhand einer Strömungssimulation, basierend auf 3D Modellen.

»
© 2015 CAE Simulation Solutions Pitkagasse 2/1/16 1210 Wien Österreich +43 /1/ 974 89 91-0